Hundesofa

Das Hundesofa ist ein ausgezeichneter Schlafplatz für Hunde, der mitunter auch noch den eigenen Vorstellungen von Design entspricht. Hundefreunde finden einen riesige Auswahl an Farben, Formen und Materialien vor oder bauen sich ihr Hundesofa einfach selbst.

hundesofa

Das Hundesofa

Wie man sich bettet so liegt man, lautet bekanntlich ein Sprichwort, das auch für Hundebetten bzw. die Schlafplätze unserer Schätze übertragbar ist. Wem die eigene Couch heilig ist, der sucht sich Alternativen. Die Sofas für Hunde gibt es in verschiedensten Ausprägungen, einige davon habe die von Hunde häufig favorisierte hohe Liegeposition und sind kuschelweich.

Hundesofas sind den menschlichen Sofas von der Form her nachempfunden, daher der Name. Allerdings wird der Begriff auch für Hundebetten und Hundekissen verwendet, so dass eine ganz strikte Trennung der Begriffe kaum möglich ist. Wir beschränken uns hier auf die Typen, die einem Sofa wirklich ähnlich sehen.

Schöne Hundesofa Modelle für Dich herausgesucht

Vorteile 

Irgendeinen Schlafplatz braucht dein Hund sowieso. Hundesofas sind dem häuslichen Interior am Ähnlichsten und es gibt Sie als moderne Couches oder klassischer als Chesterfield Modelle und etwas rustikaler im Barock- und im Rattan Look.

Wenn der Hund ein separates Sofa hat, leidet die eigene Couch nicht. Denn die scharfen Krallen hinterlassen ihre Spuren.

Die verschiedenen Obermaterialien

Bei den angebotenen Sofas gibt es unterschiedliche Materialien, die alle ihr Vor- und Nachteile aufweisen. Lass uns einen kurzen Blick drauf werfen. Ich empfehle dir, dir zusätzlich auch eine Hundedecke anzuschaffen, die du über das Hundesofa legen kannst. Dadurch verringerst du den Verschleiß am Sofa und die Decke lässt sich in aller Regel besser waschen als ein ganzes Sofa.

Kunstleder

Hundesofas aus Kunstleder bieten aus meiner Sicht, die meisten positiven Eigenschaften und nur wenige Negative. Es ist äußerst robust auch bei täglichem Gebrauch, günstig und einfach abwischbar. Es stinkt nicht und sieht darüber hinaus hochwertig aus.

Leder 

Leder ist einerseits ein exklusiver und sehr hochwertiger Bezug. Andererseits ist Leder auch nicht günstig und wird durch die Hundekrallen natürlich stark beansprucht um nicht zu sagen, mit der Zeit unansehnlich.

Stoff & Plüsch

Wir Menschen können es uns in Stoff und Plüsch auch sehr bequem machen. Für Hunde ist das Material allerdings nur bedingt geeignet, da sich die Krallen und Pfoten in den feinen Verwebungen verfangen können. Außerdem kann Stoff ein echter Schmutzfänger sein, in dem sich Haare verfangen und mit der Zeit anfangen, unangenehm zu riechen.

Polyester

Frei von Chemikalien
Das Hundesofa ist der Schlafplatz deines Tieres. Achte bei der Auswahl darauf, dass das Material frei von Chemikalien ist. Leider lässt sich oftmals nicht lückenlos feststellen, welche Materialien zur Herstellung verwendet wurden. Achte auf Gütesiegel des Herstellers und prüfe, ob sich der Oberbezug leicht waschen lässt. Viele NoName Artikel kommen aus China und werden mit teilweise fraglichen Mitteln hergestellt.

Die verschiedenen Korpus Materialien

Lass uns einen Blick auf die möglichen Materialien werfen, die für Stabilität und Stand sorgen. Auch für die Optik.

Holz

Nicht unüblich und schick anzusehen sind Hundesofas aus Holz. Holz ist ein atmosphärischer Werkstoff, der dem Raum Wärme verleiht und besonders hochwertig wirkt. Einige Sofas haben sogar Beine aus Mahagoni Holz.

Rattan

Rattan und Peddigrohr sind Materialen, die unter (heißem) Dampf besonders elastisch und biegsam werden und sich daher ideal für Flechtmöbel eignen. Das künstliche Pendant nennt sich Polyrattan. Wer sein übriges Wohninterior bereits aus Rattanmöbeln zusammengestellt hat, findet auch bei den Sofas entsprechende Auswahl.

Metall

Es gibt auch schöne Hundesofas mit Metall – Gestellt. Allerdings gehören diese für mich meist eher in die Kategorie Hundebett. Sehen aber trotzdem schön aus. Haben wir in unserem Hundezimmer. Allerdings mit einem Hundesofa von Ikea ( bzw. einem Metall Bett von Ikea, dass zum Hundesofa umfunktioniert wurde).

Die richtige Größe

Das Sofa sollte so bemessen sein, dass dein liebes Tier zumindest in der Länge oder der Breite mit ausgestreckten Pfoten noch Platz hat. Wenn dein Hund das nächste Mal liegt, nimmst du dir einen Zollstock und misst pi mal Daumen die Länge. Rechne dabei je nach Liegeposition „Länge der Vorderbeine + Länge von Nase bis Po“. Da die Sofas Lehnen haben, muss der Hund schon auf die Liegefläche passen.

Das Hundesofa für Labrador oder französische Bulldogge unterscheiden sich von den Ausmaßen gewaltig, daher prüfe vorher ob du überhaupt genügend Platz für eine Hundecouch hast!

Tipp: Wenn Du dir verschiedene Modelle anschaust, achte genau auf die Herstellerbeschreibung. Oftmals sind nur die Außenmaße angegeben. Dadurch weißt du nur, wie viel Platz du für das Sofa benötigst. Damit dein Hund es aber muckelig und nicht zu eng hat, achte unbedingt auf die angegebene Liegefläche und frag im Zweifel nochmal nach.

Der richtige Standort

Das Sofa sollte so aufgestellt werden, dass die Sonne nicht direkt darauf scheint und das Obermaterial im Sommer kochend heiß wird. Ideal ist, wenn die Öffnung in den Raum und in Richtung der Tür positioniert ist, damit der Vierbeiner seine Umgebung im Blick halten kann.

Hundesofa selber bauen

Hobby Heimwerker greifen zum Hammer und Nagel oder zur Nähmaschine und bauen sich ihr Hundesofa ganz einfach selbst.

Aus Paletten 

Mit ein wenig handwerklichem Geschick, ein bis zwei Europaletten und Schaumstoff oder einer alten Matratze baust Du dir dein Hundesofa ganz einfach selbst. Wir bauen demnächst eine Hundecouch und veröffentlichen die Anleitung hier.

Selber nähen

Wer sein Hundesofa selber nähen möchte, findet hier zahlreiche Anleitungen für verschiedene Varianten. Von der Hundecouch bis zum Hundesofa XXL sind alle Varianten und Formen denkbar.

Anbei ein toller Kanal, der 22 Videos enthält, wie man sein Hundesofa selber bauen kann.

Für kleine Hunde

Wenn du der Besitzer eines kleinen oder mittelgroßen Hundes bist, kannst du nahezu aus dem Vollen schöpfen. Denn Hundesofas für kleine Hunde gibt es wirklich in allen erdenklichen Variationen.

Moderne Variationen bis hin zu Sofas mit Chippendale Optik, die Hersteller beweisen hier Ideenreichtum und Kreativität.

Für große Hunde

Große Hunde brauchen ein Hundesofa XXL. Aber: Hundesofas für große Hunde sind schon weitaus schwerer zu bekommen. Jedenfalls ist die Auswahl etwas eingeschränkter. Zwei bis drei Modelle, die ich in die engere Auswahl ziehen würde wären.

  • Hundesofa Library, gesehen bei Promondo zu 349 €
  • Richmond Hundesofa Chester, gesehen bei Amazon
  • Die Modelle von Luxurydogs ansehen

Hundesofa kaufen

Die für meinen Geschmack größte Auswahl an Hundesofas findest du bei Luxury Dogs. Hier sind aktuell (Stand 06/2016) 42 Modelle verfügbar. Wer ein Hundesofa kaufen möchte, kann dies auch bei Amazon, Fressnapf oder Zoo & Co. tun, dort werden jedoch unter dem Begriff Sofa eher Hundebetten und Kissen angeboten. Meine favorisierte Oberfläche ist Kunstleder, da das Material sowohl unter hygienischen Gesichtspunkten als auch von der Optik her meinem Geschmack am ehesten entspricht.

  1. Bestseller Nr. 2
  2. Bestseller Nr. 4
  3. Bestseller Nr. 5
    Trixie 37941 Hundekönig Sofa
    Preis: 72,44€
    Sie sparen: 27.55€ (28%)
    Zuletzt aktualisiert am 26.05.2017
  4. Bestseller Nr. 6
  5. Bestseller Nr. 7
  6. Bestseller Nr. 10

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*