Englischer Cocker Spaniel

cocker spaniel

Der Englische Cocker Spaniel ist ein sehr schönes Tier, das trotzdem seinen Ursprung im Einsatz als Jagdhund besitzt. Sein Name leitet sich vom englischen Namen „woodcock“ ab. Woodcocks sind Waldschnepfen, auf die man in England Jagd machte. Um 1900 galt der Englische Cocker Spaniel in Deutschland üblicherweise nur als Jagdhund, erst in den 1950er Jahren wandelte er sich zum Familienhund.

Aussehen des Englischen Cocker Spaniels

Der Englische Cocker Spaniel ist ein mittelgroßer Hund und aufgrund seines früheren Einsatzes als Jagdhund auch heute noch sportlich und ausdauernd. Die Ohren des Englischen Cocker Spaniels sitzen tief am Kopf, sie hängen herab und sind mit längerem Fell besetzt. Die Nase ist schwarz. Sein Fellkleid ist seidig glänzend und etwas länger. Den Englischen Cocker Spaniel findet man in den Fellfarben Rot, Schwarz, Braun und Zobel, zudem gibt es auch mehrfarbige Fellvarianten, beispielsweise Schwarz-Weiß oder Braun-Weiß. Englische Cocker Spaniel können also sehr unterschiedlich aussehen.

Cocker Spaniel: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung
Preis: 14,99€
Zuletzt aktualisiert am 18.11.2017

Charaktereigenschaften des Englischen Cocker Spaniels

Der Englische Cocker Spaniel ist ein sehr ausgeglichener Hund, der seiner Umgebung freundlich begegnet, wenn er gut erzogen ist. Er ist zudem ein sehr geeigneter Familienhund, der sich in seinen sozialen Verbindungen wohl fühlt, auch wenn er in der Regel nur einen als Rudelführer anerkennt. Einige Englische Cocker Spaniels sind sehr selbstbewusst und brauchen eine besonders konsequente Führung. Allgemein gilt dies für Jagdhunde, auch wenn der Englische Cocker Spaniel vielfach vor allem in Deutschland nicht mehr als solcher gilt.

Anspruch an einen potentiellen Englischen-Cocker-Spaniel-Besitzer

Der Englische Cocker Spaniel ist ein angenehmer und anhänglicher Begleiter, der viel Bewegung braucht. Zwar ist das Tier nicht sofort unausgeglichen, wenn er einmal zu kurz kommt. Dennoch sind zwei Stunden Beschäftigung draußen an der frischen Luft das Beste für diese Hunderasse. Gerne stöbert der Englische Cocker Spaniel im Gehölz, er apportiert und schwimmt sehr gerne. Hundesport wie Agility ist für die intelligenten Tiere ein guter Ausgleich und verhindert, dass sie Fett ansetzen, wozu sie gelegentlich neigen. Diese Hunderasse muss ans Alleinsein gewöhnt werden, allerdings kann er nur schwer längere Zeit zu Hause ohne sein menschliches Alpha-Tier aushalten.

Erziehung

Ein Englischer Cocker Spaniel kann zum Trotzen und starkem Eigensinn neigen, wenn er nicht liebevoll konsequent erzogen wird. Wer allerdings geduldig stets auf die Einhaltung seiner Befehle an den Hund besteht, wird als Rudelführer Anerkennung und Gehorsam von seinem Liebling ernten. Hier ist wirklich das Herrchen oder das Frauchen gefragt. Allgemein ist der Englische Cocker Spaniel sehr lernwillig und kann auf diesem Wege ein ausgeglichenes Wesen erhalten.

Steckbrief

Gewicht: 12 bis 15 Kilogramm
Widerristhöhe: 38 bis 41 Zentimeter
Lebenserwartung: rund 14 Jahre
Erziehung: mittelmäßig anspruchsvoll bis stark anspruchsvoll (vor allem bei roten Vertretern der Rasse); am besten ist Hundererfahrung mitzubringen
Pflegeanspruch: anspruchsvoll; zweimal täglich das Fell bürsten, Ohren säubern, evtl. gelegentlich Trimmen
Krankheiten: Innenohrerkrankungen kommen öfter beim Englischen Cocker Spaniel vor
Besonderheit: Es kann bei manchen Tieren zur „Cockerwut“ kommen, ein genetisch bedingter Anfall von Aggressivität, nach der der Hund sehr erschöpft und orientierungslos ist.

Cocker Spaniel: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung
Preis: 14,99€
Zuletzt aktualisiert am 18.11.2017

Über Daniel 282 Artikel
Bis auf wenige Jahre während meiner Ausbildung habe ich immer mit Hunden zusammen gelebt. Und ohne kann ich mir das Leben auch kaum vorstellen. Geht bestimmt, aber macht das Sinn?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*