Hunderampe – Mit der Autorampe steigen Hunde bequem ein

Die Hunderampe dient als Einstiegshilfe für Hunde. Ihr Einsatz lohnt sich grundsätzlich und immer, da das Hinein- und Herausspringen für die Gelenke deines Hundes sehr ungesund ist. Die beliebten Autorampen helfen ebenfalls kranken und älteren Hunden bei einem sicheren Einstieg.

hunderampe
Hunderampen erleichtern Hunden den Einstieg ins Auto. Sie tragen zur Sicherheit bei und ermöglichen auch kleinen, alten und kranken Hunden den bequemen Einstieg in den Kofferraum.

Die Hunderampe für das Auto

Die Rampen dienen in erster Linie dazu, die Gelenke eines Hundes zu schonen. Bei jedem Sprung in und aus dem Kofferraum wirken brutale Kräfte auf den Bewegungsapparat des Hundes ein. Sehr kleine Hunde, kranke Tiere und die älteren Hunde sind oftmals überhaupt nicht mehr in der Lage, selbständig in den Kofferraum zu steigen. Und genau diese Probleme behebt die Hunderampe. Sie setzt bereits präventiv bei der Gesundheitsvorsorge an und unterstützt Hunde, für die ein Sprung nicht mehr in Frage kommt.

Über die Autorampe kann der Hund ganz bequem den Höhenunterschied des Fahrzeugs zum Boden überwinden, in dem er die Rampe Schritt für Schritt besteigt. Kein Springen, keine Verletzungsgefahr und auch für kleine, kranke oder ältere Tiere noch alleine zu bewältigen.

Doch auch für uns Menschen bietet die Einstiegshilfe Vorteile. Denn nicht jeder Zweibeiner hat genügend Kraft, um seinen ausgewachsenen Hund zu tragen. Einige Hunde bringen 60, 70 oder mehr Kilos auf die Waage. Das Herausheben ist hier vielfach nicht mehr möglich, ohne sich selber zu verletzten. Da auch wir Menschen häufig mit Rückenproblemen und Bandscheibenvorfällen vorbelastet sind, lösen die Rampen auch dieses Problem.

Nicht nur im Auto leistet die Rampe wertvolle Dienste. Auch zuhause warten steile Treppen oder das Lieblingssofa darauf, mit Rampe bequem entdeckt zu werden. Auch hier gilt: Je weniger ein Hund springen muss, desto weniger werden die Gelenke beansprucht. Wobei hier auch eine Hundetreppe als Alternative genannt werden muss.

Alte und Kranke Hunde

Mit fortschreitendem Alter stellen sich auch beim liebsten Haustier Verschleißerscheinungen ein. Die Hunderampe hilft Hunden, die an Arthose, HD, Spondylose oder anderen Erkrankungen des Knochen- und Bewegungsapperates leiden.

Prävention

Nicht jede Krankheit ist genetisch. Wir können selber beeinflussen, wie stark eine Krankheit oder Verletzung sich ausbreitet. Mit einer Hunderampe verhindern wir, dass der Hund einer unnatürlichen Belastung durch das Herausspringen ausgesetzt wird. Die Gelenke werden dauerhaft geschont.

Ab dem Welpenalter

In den ersten 6 Monaten sollen Hunde keine Anstrengungen vornehmen. Der Knochenbau und die Muskulatur sind häufig erst nach 12 Monaten voll ausgebildet. In dieser Zeit sollte ein Hund tunlichst keine Sprünge aus dem Kofferraum des Fahrzeugs unternehmen. Selbst wenn er es könnte. Sehr kleine Hunde und Welpen können die Höhe oftmals gar nicht alleine überwinden, auch wenn sie ausgewachsen sind.

Entlastet Mensch & Tier

Wer schon mal einen Bernhardiner hochgehoben hat, weiß um das Gewicht. Beim Hineinsetzen kann der Hund ggf. noch die vorderen Pfoten auf die Ladekante stellen. Heraus kommt er nur durch Tragen oder Springen. Wem der eigene Rücken heilig ist, der greift besser zur Rampe.

Vorteile im Überblick

  • Hilft beim Einsteigen und Aussteigen in den Kofferraum
  • Schont dabei die Gelenke und beugt Verletzungen vor
  • Ideal für: schwere Hunde, alte Hunde, kranke Hunde, Welpen
  • Entlastet Menschen, die nicht mehr schwer heben können
  • Schützt die Ladekante des Autos vor Kratzern durch die Krallen

Teleskop-Hunderampe oder Klapp-Hunderampe

Schaut man sich bei den Onlinehändlern oder im Fachhandel bei Fressnapf & Co. um, findet überwiegend Teleskop- oder Klapprampen. Starre Rampen sind häufig zu kurz oder zu sperrig. Daher stellen sie nur selten eine sinnvolle Alternative dar.

Die Teleskop Hunderampe

Teleskop Rampen lassen sich ganz einfach in der Länge variieren und sind somit sehr flexibel einsetzbar. Einfach auf die gewünschte Länge ausziehen und beim Nichtgebrauch alle Elemente wieder einfahren. Ausziehbare Hunderampen sind daher sehr platzsparend.

trixie-3940-teleskop-hunderampe

  • Sehr geringes Packmaß
  • Längenverstellbar und daher sehr flexibel
  • Meist sehr leicht, da aus Alu, Fiberglas oder Kunststoff
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Mechanismus kann bei Außenlagerung im Winter festfrieren

Die Klapp Hunderampe

Die faltbare Hunderampe ist in ihrer Bedienung selbsterklärend. Aufklappen, ggf. arretieren und benutzen. Die meisten Modelle sind aus Kunststoff, viele auch aus Holz. Besonders stabil und hochwertig sind die Aluminium Rampen mit Kunststoffbezug.

trixie-3939-hunderampe aus Kunststoff

  • Sehr geringes Packmaß
  • Wetterunabhängig – kein Einfrieren des Mechanismus
  • Einfaches System, 2fach oder 3fach klappbar
  • Weniger flexibel, da die Länge nicht einstellbar ist
  • Höherer Anschaffungspreis

Eigene Erfahrung:

Bei der Bestellung unserer ersten Hunderampe kam ich mir irgendwie doof vor. Unsere Bordeaux Dogge erfreute sich bester Gesundheit und beim Einsteigen in den Kofferraum gab es nie Probleme. Denn der feine Herr stellte sich mit den Vorderbeinen auf die Kofferraumkante um sich den Hintern buchstäblich nachtragen zu lassen. Beim Herausspringen war der damalige Junghund Oscar stets elegant und sicher. Doch dann wechselten wir vom Kombi zu einem SUV.

Plötzlich machte auch ich mir Sorgen um die Gelenke. Das sonst so galante Herausspringen mutete plötzlich an, als wenn Oscar vom 10 Meter Brett springen würde. Denn das Problem an SUVs ist der für Hunde sehr hohe Einstieg in den Kofferraum. Für Hunde kleiner und mittlerer Rassen ist an ein eigenständiges Einsteigen kaum zu denken.

Also machte ich mich auf die Suche nach der besten Hunderampe. Foren worden durchsucht, Bewertungen bei Amazon gelesen, Angebote und Schnäppchenportale gescannt. Schlussendlich bin ich bei der klappbaren Hunderampe von Trixie gelandet. Die Alternative damals hieß für mich Kleinmetall Teleskoprampe, die mir zum damaligen Zeitpunkt jedoch zu teuer erschien.

Nach dem Versand der Rampe der erste Hunderampen Test. Oscar war ziemlich skeptisch. Die ersten Schritte entsprechend vorsichtig. Hier kann ich nur raten, verliere nicht die Geduld und hilf mit lieben Worten und einem Leckerchen nach. Bei unserem Hund hat es genauso funktioniert.

Praktisch an der Hunderampe Trixie ist, dass sie sich zusammenklappen lässt. Bei der Fahrt nimmt sie entsprechend weniger Platz weg als man vielleicht denkt. Wenn es jedoch ein Manko bei den Einstiegshilfen gibt, dann ist es genau dies: Wir haben die Rampe immer hinter die Fahrersitze gelegt. Die einzig sinnvolle Lösung ist hier jedoch, den Kofferraum höher zu legen. So kann man die Hunderampe unter der Liegefläche verstauen. Haben wir damals jedoch nicht gemacht. Die Folge war, dass die Rampe mich hin und wieder gestört hat. Dann wird die Rampe öfter zuhause liegen gelassen und kommt nur sporadisch zum Einsatz. Ein großer Fehler, wie ich heute weiß.

Trixie 3939 Klapp-Rampe, 40 × 156 cm, schwarz
Preis: 49,59€
Sie sparen: 20.40€ (29%)
Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017

Denn die Kräfte, die bei jedem Sprung in den Kofferraum und auch wieder hinaus auf den Hund einwirken, können massive Gelenkproblemen und Verletzungen hervorrufen. Und genau dafür gibt es Hunderampen. Mittlerweile ist Oscar ein stattlicher Senior, an Springen ist ebenfalls nicht mehr zu denken. Aber und daran ist sicherlich auch unsere Ausrüstung mitverantwortlich. Er hat gesunde Knochen. Das ist die Hauptsache.

Die Hunderampe kaufen

Nachfolgend stelle ich dir verschiedene Kriterien vor, anhand derer du dein passendes Modell finden kannst. Lieber etwas Zeit nehmen, bevor das Produkt später nicht deine Erwartungen erfüllt. Schlimm wäre, wenn die Rampe nachher nutzlos ist, weil du bspw. bei der Größe nicht richtig gemessen hast.

Länge

Ein entscheidendes Kriterium ist die Länge. Denn sie bestimmt den Einstiegswinkel. Ist die Rampe zu kurz, ist der Aufstieg für den Hund sehr steil und birgt Verletzungsgefahr. Grade bei Geländewagen und SUVs sollte daher auf eine ausreichende Länge geachtet werden. Beträgt die Ladekante 70 cm, empfiehlt Hersteller Kleinmetall eine Länge von 160 cm.

hunderampe-einstiegswinkel-infografik

Tipp für SUV und Geländewagen Fahrer: Die Hunderampe von Trixie besitzt eine Länge von 180 cm. Für die meisten hohen Fahrzeuge ideal. Das XL Modell bei Amazon prüfen.  

Breite

Damit Hunde die Rampe trittsicher besteigen können ist auch die Breite zu beachten. Die meisten Angebote liegen zwischen 30 und 45 cm. Davon müssen die Seitenleisten noch abgezogen werden. Eine klare Empfehlung gibt es nicht, aber Augenmaß und Logik sollten hier zurate gezogen werden. Vertreter der großen Hunderassen haben die Beine aufgrund ihres Körperbaus weiter auseinander stehen und benötigen eher 40 cm aufwärts. Ein Chihuahua wird auch mit einer Breite von 30 cm sehr gut auskommen.

Belastbarkeit

Jedes Modell weist die maximale Belastungsgrenze in Kilogramm aus. Achte bei schweren Hunden peinlich genau darauf, dass das Verhältnis stimmt und plane sicherheitshalber lieber 5 Extrakilo mit ein. Natürlich wird ein Hersteller mit einem Puffer arbeiten, aber herausfinden möchte man als Hundehalter sicherlich nicht, was passiert, wenn die Rampe überladen wird. Zur Not auf ein Modell ausweichen, dass eigentlich für schwerere Hunde gedacht ist. Wenn die Auflagefläche abgewinkelt ist, sorgt dies für eine höhere Stabilität. Wenn du dir nicht sicher bist, wie schwer dein Hund aktuell ist, kannst du ihn wiegen oder beim Tierart auf die Hundewaage stellen.

  • Häufige Belastungsgrenzen sind: 50 Kilo, 85 Kilo und 120 Kilo.

Rutschfeste Trittfläche

Die Oberfläche der Hunderampe sollte mit einem trittfesten Material oder einer Antirutsch Beschichtung ausgestattet sein. Hersteller setzen hier auf unterschiedliche Herangehensweisen. Während einige Autorampen mit einer angerauten Oberflächen arbeiten, setzt bspw. Kleinmetall auf Supergrip.

System

Du kannst bei modernen Rampen zwischen zwei Funktionen wählen. Ob klappbare Hunderampe oder eine Teleskoprampe, beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Keiner ist jedoch so gravierend, das er ein Ausschlusskriterium darstellen würde. Für mich hat die Teleskoprampe die Nase etwas vorn, da sie sich in der Länge variabel ist. Nachteilig hingegen ist, dass potentiell die Gefahr besteht, sich hier auch mal die Finger einzuklemmen. Das passiert in der Regel aber nur einmal.

Material

Hunderampen werden aus Holz, Kunststoff oder Aluminium gefertigt und angeboten. Jedes Material besitzt andere Eigenschaften, letzten Endes wird der persönliche Geschmack und Geldbeutel darüber entscheiden. Wer mit seiner Rampe langfristig planen möchte, wählt ein Qualitätsprodukt. Oftmals wird auch eine Kombination der Materialien angeboten. Alurahmen und Kunststoff Trittfläche dienen als Beispiel. Das Alu sorgt für die Stabilität, der Kunststoff ist hingegen die angenehmere Oberfläche zum Laufen.

Ladekantenschutz & Zubehör

Einige Hersteller bieten ihre Rampen mit Auflagenflächen und Polstern zum Schutz des Fahrzeugs, bzw. der Ladekante an. Auch bieten einige Modelle zusätzliche Sicherheitsschienen, die verhindern sollen, dass dein Hund seitlich aus dem Tritt kommt und von der Rampe stürzt.

Wo soll ich die Hunderampe kaufen?

Beim Hersteller, im Fachhandel oder im Onlineshop. Ich kaufe bspw. hauptsächlich online, da ich mich über die Angebote im Vorfeld informiere und mir die Produkte dann bequem via Versand nach Hause schicken lasse. Eine gute Anlaufstelle zur Recherche bietet Amazon. Hier sind neben Produktbeschreibungen auch Meinungen und Rezensionen verfügbar, wenn ich keine Testberichte lesen möchte oder sie nicht finde. Hunderampen bei Stiftung Warentest konnte ich bspw. nicht recherchieren.

Der große Vorteil der Online Bestellung: Die Ware geht i.d.R. am selben Tag in den Versand und kommt oftmals versandkostenfrei bis zur Haustüre. Jedenfalls sieht man, wie hoch die Lieferzeit im Shop ist und kann sich darauf einstellen. Außerdem ist kein Schleppen mehr nötig. Zum Leidwesen der oft gebeutelten Postboten.

Die Hunderampe selber bauen

Wer mit dem Bohrer umgehen kann, macht sich seine Hunderampe ganz einfach selbst. Ein einfaches aber alltags taugliches Modell lässt sich bereits für weniger als 10 € selbst herstellen. Dazu benötigst du

  • 2 Dachlatten
  • Vertäfelungsbretter aus dem Baumarkt
  • Zwei Scharniere
  • Schrauben und
  • einen Bohrer

ChaosAndy zeigt dir auf Youtube, wie er mit wenigen Mitteln innerhalb von 20 Minuten eine solche Rampe gebaut hat. Das Modell ist bereits klasse, ich würde es jedoch noch um eine rutschfeste Oberfläche ergänzen.

Häufige Fragen (FAQ)

Im Internet bin ich immer wieder auf die selben Fragen zur Autorampe gestoßen. Daher erlaube ich mir, dir hier eine kurze Zusammenfassung vorzustellen.

Welche Hunderampe für SUV nutzen?

Ein SUV, Van oder Lieferwagen hat eine deutlich höhere Ladekante. Daher sollte die Rampe ausreichend lang sein. Nach einem Telefonat mit dem Hersteller Kleinmetall konnte ich in Erfahrung bringen, dass die Dogwalk³ Alu Hunderampe für Einstiegshöhen bis 70 cm gut geeignet ist. Das Modell ist 163 cm lang. Ist die Ladekante des SUV höher als 70 cm kann ich dir die Trixie 3940 Teleskop-Rampe empfehlen. Diese ist bis zu 180 cm lang.

Wie gewöhne ich meinen Hund an die Hunderampe?

Scheue und ängstliche Hunde werden versuchen, die Autorampe vorerst zu meiden. Zum Glück sind Hunde bestechlich. Mach deinem misstrauischen Hund die Rampe schmackhaft, in dem du ihn mit einem Leckerchen köderst. Du kannst zum Start auch erstmal Trockenübungen durchführen. Lege die Rampe dazu einfach auf den Rasen oder Boden und übe das herübergehen ohne Steigung.

Kann ich die Autorampe auch für Treppen benutzen?

Du kannst die Hunderampe auch im Haus oder der Wohnung nutzen, damit dein Hund keine Treppen steigen muss. Falls die Rampe häufig ihren Einsatzort wechselt, halte auch das Eigengewicht im Blick. Die meisten Modelle bewegen sich um 5 Kilogramm. Weitere Anwendungsbereiche: Wenn Hunde mit aufs Boot kommen sollen kann die praktische Einstiegshilfe zusätzliche Sicherheit bieten.

Kann ich die Rampe auch am Sofa benutzen?

Ja kannst du. Aber das ist ein bisschen wie mit Kanonen auf Spatzen schießen. Mit einer Hundetreppe bist du sicherlich besser beraten. Diese passen sich auch optisch eher deinem Wohnzimmer an und nehmen nicht soviel Platz weg. Die Hundetreppe würde ich in der Wohnung daher vorziehen, solange dein Hund Treppen laufen kann und darf.

Wie pflege ich meine Hunderampe?

Je nach Material kannst du die Rampe mit dem Gartenschlauch absprühen oder den angetrockneten Schmutz mit einem Besen runterbürsten. Beachte auch die Herstellerhinweise. Wenn die Einzelteile oder Scharniere mit Schrauben befestigt wurden, kannst du diese hin und wieder nachziehen.

Welche Hersteller gibt es?

  • Kleinmetall
  • Trixie
  • TecTake
  • Nobby
  • Karlie Flamingo
  • Pet Gear
  • Upp

Kleinmetall Hunderampen sind für mich die Referenzklasse. Auch die beliebte Dogwalk³ Teleskop Hunderampe ist TÜV geprüft und wartet mit vielen Extras auf Hunde bis 85 Kilogramm. Trixie habe ich anfangs selbst genutzt und kann auch hier eine Empfehlung aussprechen.

Bestseller Modelle

Die besten Hunderampen aus meiner Sicht kurz vorgestellt.

Kleinmetall Hunderampe Dogwalk³

Die Dogwalk³ gehört zur Oberklasse der Rampen. Sie besteht aus Alu und Kunststoff, wiegt ca. 5,5 Kilogramm und lässt sich stufenlos ausfahren. Dank ihrer Strukturierung ist der Boden laufsicher. Geeignet ist die Premiumrampe für Hunde bis ca. 85 Kilo.

Teleskop-Hunderampe Dogwalk³ von Kleinmetall

Hunde sollten nicht aus dem Auto springen. Die gesunden Gelenke werden stark beansprucht, ältere und kranke Tiere können den Sprung in die Tiefe oftmals garnicht mehr durchführen, da sie an HD oder Spondylose leiden. Müssen sie auch nicht, wenn man auf die Qualität von Kleinmetall setzt.

  • Maße: 41 cm x 163 cm (35 cm breite Lauffläche)
  • Für Hunde bis 85 Kilo
  • Stufenloses verstellen von 73 – 163 cm
  • Platzsparend zu verstauen
  • Anti-Rutschprofil

 

Trixie 3939 Klapp-Rampe

Die Trixie 3939 ist eine faltbare Kunststofframpe zu einem tollen Preis. Die kompakten Ausmaße von 40 x 156 cm genügen, um einen Hund bis max. 90 Kilogramm in gutem Einstiegswinkel in das Fahrzeug zu bewegen.

trixie-3939-hunderampe aus Kunststoff

Trixie schafft es immer wieder, Produkte mit hoher Qualität zu einem sehr günstigen Preis herauszubringen. Sicherlich mit ein Grund für die zahlreichen positiven Bewertungen und die vielen Sterne bei Amazon.

  • Maße: 40 x 156 cm
  • Für Hunde bis 90 Kilo
  • Einfache Reinigung
  • Platzsparend zu verstauen
  • Antirutsch-Belag
  • Rutschfeste Füße für besseren Stand

 

Trixie 3940 Teleskop Rampe 100-180 cm

Die Trixie 3940 ist eine Teleskop Rampe aus Aluminium mit rutschfester Oberfläche. Durch ihre Länge von 180 cm ist sie auch als Rampe für SUVs, Vans und Lieferwagen geeignet. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 120 Kilogramm, so dass die Rampe für sehr schwere Hunde geeignet ist.

trixie-3940-teleskop-hunderampe

Auch die Trixie 3940 weiß mit einem tollen Preis zu überzeugen. Mit einem Gewicht von ca. 5,8 Kilo ist sie nur unwesentlich schwerer als vergleichbare Produkte.  

  • Maße: 43 x 180 cm (volle Länge)
  • Für Hunde bis 120 Kilogramm
  • Einfache Reinigung
  • Platzsparend zu verstauen
  • Antirutsch-Belag
  • Rutschfeste Füße für besseren Stand
Weitere Zubehör für Hunde im Auto