Die Hundemarken

Hundemarken gibt es in zwei Ausführungen, zum einen gibt es die Identitätsmarke und zum anderen die Steuermarke.

Die Steuermarke für den Hund

In Deutschland ist die Steuerzahlung von Hunden Pflicht. Der Hundebesitzer meldet dafür den Hund bei der jeweiligen Stadt- oder Gemeinde an. Die Rasse ist bei der Anmeldung ein wichtiges Kriterium, denn Besitzer von Kampfhunden verlangen meist einen höheren Steuersatz.

Kann man die Rasse beim zuständigen Amt nicht vorlegen, so muss der Hund beim Ordnungsamt vorgestellt werden. Neben der Rasse spielt auch der Wohnort für den Steuerbetrag eine Rolle. Köln zahlt als Beispiel 156 Euro pro Jahr und pro Tier. In Dortmund zahlt man für den ersten Hund 144 pro Jahr, hält man zwei Hunde, so zahlt man 192 Euro pro Hund. Die Hundesteuer ist Pflicht, so kontrollieren Beamte die Marke des Hundes bei einem Spaziergang.

Die gesetzlichen Grundlagen, wie die Steuermarke mitzuführen, ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Einige Gemeinden und Städte verlangen die Anbringung der Steuermarke am Hund. Somit am Halsband oder am Geschirr.

Da die Steuermarken jedoch zwischen 2-4 Euro kosten tragen einige Besitzer die Steuermarke im Portemonnaies oder am Schlüsselbund. Wird die Hundemarke verloren, so kann die jeweilige Stadt eine Strafe zwischen 10 und 40 Euro verlangen. Wurde die Steuermarke bei einer Kontrolle zuhause vergessen, so kann die Strafe noch höher ausfallen. Auf dem eigenen Grundstück benötigt der Hund keine Steuermarke, dennoch kommt er um die Anmeldung nicht Drumherum.

Die Identitätsmarke

Unter diesem Begriff versteht man eine Hundemarke mit dem wichtigsten Dingen. Neben dem Namen des jeweiligen Besitzers sollte zudem die Telefonnummer und Adresse des Hundes vorhanden sein. Ob der Name des Tieres mit auf der Marke steht ist jedem Besitzer selbst überlassen, denn gerade liebe Hunde die mit ihrem Namen angesprochen werden fühlen sich beim Finder pudelwohl und werden meist nicht zurück zum Halter gebracht.

Natürlich sollten auch wichtige Infos zu Krankheiten oder lebenswichtigen Tabletten auf der Marke zu finden sein. So kann der Finder schnell reagieren und den Hund zum Tierarzt bringen oder die Besitzer verständigen.

Beide Marken sind sehr wichtig für Hundebesitzer, somit sollte er sich mit diesem Thema schnellstmöglich beschäftigen und den Hund anmelden und ausreichend kennzeichnen.

Auch über den Chip lassen sich verloren gegangene oder ausgebüchste Hunde wiederfinden. Hier bietet zum Beispiel Tasso einen tollen Dienst.

Dog Tags

[affilipus_topseller term=”Dog Tags” limit=”5″ buy_button_icon=”fa-amazon” link_product_picture=”product” link_prime_logo=”product”]

 

 

Über Daniel 314 Artikel
Bis auf wenige Jahre während meiner Ausbildung habe ich immer mit Hunden zusammen gelebt. Und ohne kann ich mir das Leben auch kaum vorstellen. Geht bestimmt, aber macht das Sinn?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*