Welchen Hundenapf?

Mit der Anschaffung eines Hundes benötigt der Besitzer im Vorfeld eine kleine Welpen-Ausstattung. In diese Ausstattung gehören neben einer Hundeleine, einem Halsband und Welpenfutter zudem ein Futter- und Wassernapf. Nicht nur die Größe der Hunderasse ist beim Kauf der Näpfe von wichtiger Bedeutung, auch das Temperament des Tieres muss berücksichtigt werden. Damit der Welpe beim Fressen den Napf nicht durch den Raum schiebt, sollte der Hundenapf rutschfest sein. Damit das Futter im Napf bleibt, sollte das Futtergefäß groß genug sein. Einige Hundebesitzer meinen es dann aber zu gut mit ihrem Tier, eine Überfütterung ist die Folge. Somit sollte das Futter genau abgemessen sein und dem Alter entsprechen.

Welches Material?

Einfach Hundenäpfe bestehen meist aus Kunststoff, dieses Material ist leicht zu reinigen, aber leider zu leicht. Somit nutzen die meisten Hunde diesen Futternapf als Spielzeug. Schwerere Modelle sind in diesem Fall besser, geeignet sind nicht nur Nirosta, sondern auch Keramik und hochwertige Näpfe mit einem Melamingehäuse. Die letzteren Näpfe sind in verschiedenen Versionen erhältlich und mit einem Nirosta-Innennapf versehen. Diesen Napf kann man nach dem Füttern bequem herausnehmen und reinigen.

Neben tollen Näpfen mit Design kann auch der Hundename oder ein Foto auf dem Futtertrog verewigt werden. Spezielle Internetanbieter stellen diesen Service zur Auswahl. Hunde mit langen Ohren haben meist Futterreste am gesamten Kopf, für diese Vierbeiner gibt es Näpfe mit hohem Rand.

Gerade Welpen großer Rassen bevorzugen eine Futterbar. In dieser sind die Näpfe höhenverstellbar und somit Rückenschonend. Damit der geliebte Vierbeiner keine Verdauungsprobleme bekommt kann ein sogenannter Schlingernapf für Abhilfe sorgen. Mit diesem Napf kann der Hund nur kleine Portionen zu sich nehmen da dicke Zapfen das Schlingen verhindern. Berufstägige Hundebesitzer können ihren Vierbeiner bequem mit einem zeitgesteuerten Napf versorgen. Dank einer Zeitschaltuhr bekommt der Hund pünktlich sein Futter.

Auf Reisen eignet sich ein faltbarer Hundenapf aus Nylon ideal für kleinere Pausen. Der Handel gibt eine riesige Auswahl an Futternäpfen her. Ein Blick lohnt sich.

 

 

Über Daniel 322 Artikel
Bis auf wenige Jahre während meiner Ausbildung habe ich immer mit Hunden zusammen gelebt. Und ohne kann ich mir das Leben auch kaum vorstellen. Geht bestimmt, aber macht das Sinn?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*