Wie gewöhne ich dem Hund das Über-den-Zaun-Springen ab?

hund zaun springen abgewoehnen tipps

Ich freue mich immer wieder wenn ich sehe, dass unser Magazin auch im sozialen Netzwerk beliebt ist und vor allem belebt. Auf Fragen, Probleme und Anregungen gehe ich, wie ihr bereits ganz sicher bemerkt habt, sehr gerne ein. Jeder Welpe, Junghund und betagte Hund ist eigen, hat Charakter und ist wissbegierig. Daher resultieren selbstverständlich auch die unterschiedlichsten Alltagsschwierigkeiten und es kristallisieren sich ab und an einige Marotten heraus.

Ich mich heute für euch damit befasst, wie man dem Hund abgewöhnen kann, wenn er über den hauseigenen Gartenzaun türmt. Denn die Folgen können fatal sein: Niemand weiß, was der Vierbeiner in freier Wildbahn aufnahm und leider kommt es immer öfter vor, dass Giftköder mutwillig ausgelegt worden sind. Auch Gefahren, wie Schnellstraßen, kann das Fellkind nicht immer richtig einschätzen. Übermut tut selten gut – manchmal gibt es auch eine zuckersüße, aber nun mal ungeplante Überraschung, wenn plötzlich Nachwuchs im Anmarsch ist, weil der Hund und oder Hündin einmal getürmt ist.

Das Problem: Hund springt über den Zaun

Manche Rassen springen besonders gerne – hier gibt es keine Grenzen, jeder Zaun und jede halbwegs übermannbare Mauer ist schnell als Hürde genommen. Ob nun der eigene Gartenzaun oder im Anschluss auch noch zahlreiche Andere: Das musst Du in den Griff bekommen.

Ein elektrischer Lösungsansatz?

Sogar Hundeschulen raten inzwischen dazu, ein elektrisches Halsband zu verwenden, bis der Hund diese Unart ablegt. Es ist fraglich, ob dieser Weg der Richtige ist und hier werden die Meinungen definitiv auseinander gehen! Ich persönlich finde diese Lösung höchst unsympathisch.

Gerade ballaffinen Hunden fällt es schwer, ein „Nein“ zu akzeptieren. Hier kann in der Hundeschule explizit darauf eingegangen werden, diesen Befehl durch und durch zu erlernen. Hier wird mit jeglichen Spielbällen auch solange provoziert bis es schlussendlich in Schweiß und Blut überging, was ein „Nein“ bedeutet und dass das ein kompromissloser Befehl ist.

Konditionierung mit der Schleppleine

Gehorcht Dein Fellkind nicht und will türmen, musst Du Dich deutlich durchsetzen. Das Üben mit einer Schleppleine kann Wunder bewirken. Dies erfordert Zeit, Geduld, Durchsetzungsvermögen, eine deutliche Stimmlage und viele Spaziergänge zum Ausprobieren. Die Gassirunden dürfen in ihrem Reiz gesteigert werden. Und danach darf dann im eigenen Garten abermals geübt werden, sozusagen am Ort des Geschehens.

Hilft es, den Zaun zu erhöhen?

Das wäre der trivialste Erstgedanke. Aber mal ganz ehrlich, so unter uns: Zootiere sind eingesperrt und nicht trainiert. Bei Deinem eigenen Hund ist all das machbar. Und davon mal ganz abgesehen, dass das eine ethische Frage ist: Weißt Du wirklich, wie hoch Dein Hund springen kann? Es ist erstaunlich, welche Kraft selbst sehr schwere Tiere haben. Im schlimmsten Fall könntest Du allerdings zurückgreifen auf einen mobilen Weidezaun (selbstverständlich stromlos!), sodass Dein Hund zugleich zwei Zäune überwinden müsste. Das wird schwieriger und schenkt Dir Zeit, um Ballentwöhnung und Co. zu üben.

Klickertraining

Wenn Du beispielsweise soweit bist mit Deinem Vierbeiner, dass vor seinen Augen andere Fußball spielen können und er brav sitzen bleibt und Deinem Kommando gehorcht, sollte geklickt werden und – ganz wichtig: Belohnt! Ein Leckerli solltest Du daher unbedingt in der Hosentasche bei Dir führen.

Das Kommando

Befehle, gerade wie „Nein“ und „Hier“ müssen einfach sitzen. Beschäftige Dich bitte zunächst auch genau damit. Gehorcht der Hund, so wird er belohnt. Und darüber hinaus wird er sich dann auch den Sprung aus dem heimischen Gefilde nicht mehr wagen. Generell jedoch sei eines betont: Hunde gehören nicht unbeaufsichtigt. Und Grundgehorsam wird stets über der Motivation stehen, Blödsinn zu machen. Auch geistig gehört ein Hund ausgelastet, das allein kann schon ursächlich sein für diese Unart, über den Gartenzaun zu türmen.

Weitere Tipps und passende Zäune

Falls du noch keinen Zaun im Garten besitzt oder die vorhandene Lösung gegen eine modernere Zaun-Variante ausgewechselt werden soll: Wir haben in der Rubrik Hundezaun viele Tipps rund um den Gartenzaun gesammelt.

 

Über Daniel 320 Artikel
Bis auf wenige Jahre während meiner Ausbildung habe ich immer mit Hunden zusammen gelebt. Und ohne kann ich mir das Leben auch kaum vorstellen. Geht bestimmt, aber macht das Sinn?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*